Muktinath_660Nepal ist generell ein sicheres Reiseland. Vor allem das Kathmandutal. Touristen haben hier generell wenig zu befürchten. Dennoch sind bestimmte Vorsichtsmaßnahmen zu beachten: Geld, Schmuck und Wertsachen nicht offen tragen, Menschenansammlungen wie Demonstrationen unbedingt meiden, Wachsamkeit im Kontakt mit Fremden. Während der Dunkelheit sollten Sie generell weder mit dem Auto, in Bussen noch zu Fuß unterwegs sein. Zwischen dem Einbruch der Dunkelheit und dem Tagesanbruch nehmen bewaffnete Raubüberfälle auf Busse und Autos zu. Generell wird von Fahrten mit einheimischen Überlandbussen wegen der Gefahr von Unfällen und Überfällen abgeraten.

Mitglieder von Organisationen, die den Maoisten nahestehen, erpressen weiters in einigen Landesteilen nationale und internationale Einrichtungen, Geschäftsleute und Einzelpersonen. Touristen und Ausländer sind – von Gelderpressungen abgesehen – bisher nur einmal direktes Ziel der Maoisten gewesen. Reisen in der Gruppe mit einem professionellen Reiseleiter schützt.